Aktuelles

Rosenmontagsumzug in Köln 2013

Böhmenkircher Musikverein auf dem größten Rosenmontagsumzug in Deutschland

Zum 17. Mal dabei

Mittendrin im Spektakel - Sambaklänge und Kölsche Lieder vereint: Passend zum Motto „Fastelovend em Blot – he und am Zuckerhot“ haben die Musiker des Musikvereins „Frisch Auf“ Böhmenkirch e.V. und einige Gastspieler aus Eglingen und Wernau beim Rosenmontagsumzug in Köln mitgewirkt. Die rund 35 Musiker unter der Leitung von Manuel Nußgräber marschierten in der 16. Gruppe der Kölnische Karnevalsgesellschaft 1945 e.V. 

 

Um 3:09 Uhr startete der Bus mit den Musikern vor dem Proberaum. Nach zwei Haltestellen ging es direkt nach Köln. Pünktlich um 09:00 Uhr erreichten wir das Zelt der Karnevalsgesellschaft. Geschminkt und mit übergeworfenen Clownskostümen, die uns die Gesellschaft zur Verfügung stellte, wurde erst mal kräftigt gefrühstückt.

Bei frostigen Temperaturen gingen wir zum Aufstellplatz. Um 12:15 Uhr startete der 6,7 km lange „Zoch“ für uns am Servering-Tor, diszipliniert marschierten wir vor der Fernsehkamera um 12:25 Uhr. Über eine Million Menschen drängen an diesem Tag in die Stadt, um den Umzug hautnah zu erleben. Populäre und aktuelle Themen aus Politik, Sport, Wirtschaft aber auch Gesellschaft und Stadtleben werden mit und durch die Karnevalswagen parodiert. Fest- und Prunkwagen repräsentieren den Stolz und Prunk des Karnevals und seiner zugehörigen Gesellschaften.    

Völlig ausgepowert nach dem musikalischen Marathon erreichten die Musiker um 15:56 ihr Ziel. Danach wurden die Instrumente im Bus verstaut und gemeinsam ließen wir uns vom närrischen Treiben in unserer traditionellen Kneipe „Jan von Werth“ mitziehen. Leider viel zu früh um 20:15 Uhr verließen wir die Domstadt und gegen 02:00 Uhr waren wir Zuhause.

Kölle Alaaf 

Martina Kraml