Geschichte

Die Musikkapelle Böhmenkirch kann auf ein über 160 – jähriges Bestehen zurückblicken. Diese wurde am 6. Mai 1848 erstmals zusammengestellt. Zu dieser Zeit bestand in Böhmenkirch eine rege Kirchenmusik mit mannigfachen Instrumenten, u. a. Violinen, Violas, Trompeten, Klarinetten, Baßgeigen, Cello, Horn, Flöten und Posaunen, wie aus alten Pfarrbüchern zu ersehen ist.

 

Die Musiker, die sich aus einheimischen Brigade – Musiker zusammensetzten, wurden also am 6. Mai 1848 verpflichtet, sich geschlossen der Kirchenmusik zu widmen. Damit war praktisch die Kapelle gegründet. Die so zusammengesetzte Kapelle musste damals noch von der königlichen Regierung für den Donaukreis genehmigt werden.

Zu dieser Kapelle wurde dann der Verein gegründet, und zwar am 23.11.1902 im Gasthaus zur "Post". 19 Mitglieder, so vermerkte es das Protokollbuch, tauften den Verein auf den Namen "Frisch Auf".

 

Der Musikverein Böhmenkirch beim Rosenmontagsumzug in Köln 2010
Der Musikverein Böhmenkirch beim Rosenmontagsumzug in Köln (2010)